Das sagen unsere Teilnehmenden

In Folge findest Du einige Stimmen und Aussagen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den verschiedenen «herzwärts»-Seminaren. Aufgrund des Schutzes der Privatsphäre haben wir jeweils die Namen anonymisiert.

Inhalts Bild
Mit viel Widerstand gekommen, mit Befürchtungen … heiterer, gelassener, näher bei mir und meinen Ängsten reise ich ab.
K. (63)
Ich habe mich diese Woche sehr gut aufgehoben gefühlt, getragen, unterstützt, wertgeschätzt und herausgefordert.
Ich habe die Vielfältigkeit der Leitung, die Qualität jeder und jedes einzelnen enorm geschätzt. Als Vorbild so viele Möglichkeiten zu sehen, zu erleben, hat mir gutgetan. Die Authentizität, die Herzhaftigkeit und die Tiefe hat so gut getan. Dies erlaubte mir loszulassen, einzutauchen, einzuatmen und mir näher zu kommen.
R. (52)
Eine Woche habe ich erlebt, die mich an tiefe innere Schätze geführt hat, mir die Füsse auf den Boden der Realität gestellt hat, und die mir meine innere Kraft ins Erlebnis brachte. Es gab sehr schöne Momente des Verstehens, jetzt zuletzt auch grosse Herausforderungen, die noch nicht gelöst sind.
Ich erlebte die Leitung als 5 Säulen, die dies getragen haben, den Raum geschaffen haben, berührbar und doch klar. Ein Reichtum war spürbar in der Andersartigkeit jedes Leitenden. Ich fühlte mich sicher, hatte Vertrauen, dass alles sein darf.
P. (39)
Ich bin eher unsicher und teilweise verschlossen angekommen. Ich habe mich zu Beginn noch sehr schwer getan, mich zu öffnen und habe die Angst noch sehr präsent verspürt. Auch das Gruppengefühl war zunächst fremd. Innerhalb der Woche habe ich gemerkt, wie wohltuend die eigene Öffnung und das Zulassen aller Gefühle, sowie die Freiheit des Lebens sein kann, wenn man den Menschen begegnet und sich traut „angstfrei“ zu öffnen. Vor allem das Gefühl von angenommen sein und vor allem richtig so zu sein, nehme ich mit.
Z. (21)
Ich war am Anfang sehr angespannt und aufgeregt aber auch etwas neugierig. Mit vielen Fragen versuchte ich mich hier zurecht zu finden und stiess immer wieder auf Widerstände. Ich entdeckte meine Grenzen und die der anderen und dabei auch meine Muster. Manchmal war es schmerzhaft, manchmal entspannt oder aufregend oder lustig. Die Vielfältigkeit des Leitungsteams war für mich eine Bereicherung. Ich geh mit neuen Ideen und einem Geschenk zurück in den Alltag, etwas offener, weicher aber immer noch aufgeregt.
F. (39)
Fünf völlig verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen leiten das Seminar zusammen. Ihre Energie ist Eins, sehr stimmig und von Herzen. Der gemeinsame Geist ist spürbar.
Nach dieser Woche verspüre ich wieder Kraft, Mut und Lust, weiter zu gehen. Was kommt da noch alles auf mich zu? Ich werde mir bewusst, dass ich nicht nur einen Kopf, sondern auch einen Körper habe, in dem ganz viel ist und der mir einiges zu erzählen hat - wenn ich nur hinhöre.
E. (21)
So und jetzt mal mit dem erworbenen Reichtum und Staunen in den Alltag gehen!
C. (59)