herzwärts Jahresgruppe VI, ab Juli 2023

Photo

Warum eine Jahresgruppe?

Veränderung, Wachstum und Erweiterung des eigenen Ausdrucks ist ein kontinuierlicher Vorgang und braucht Zeit. Neue Erfahrungen können ihre Wirkung erst dann entfalten, wenn sie durch die „schützenden“ Schichten der Gewohnheiten und Glaubenssätze hindurch den eigenen Wesenskern berühren. Jeder Mensch bewegt und entwickelt sich seinem eigenen Rhythmus und seinen Bedürfnissen gemäss; was in der Intensität der Seminare erlebt und verstanden wird, muss sich im persönlichen Alltag bewähren und verankern können.  
Jedes Seminar ist einem essenziellen Lebensthema gewidmet. Wir stellen uns auch unbequemen Fragen und fordern und fördern uns gegenseitig dabei, auch das, was wir nicht sehen wollen, zu sehen und anzunehmen. Das Annehmen ist der erste Schritt zur Versöhnung mit dem Schmerz, dem Leid und den Schatten in uns.
Am Ende jeder Seminarwoche stellen wir uns konkrete Aufgaben für den Alltag und unterstützen uns dabei gegenseitig, indem wir in den Zeiten zwischen den Seminaren nachfragen und erzählen, wie es uns mit den frei gewählten Selbstverpflichtungen geht. So sind wir über einen längeren Zeitraum verbindlich miteinander unterwegs. Die gemeinsamen Erfahrungen fördern eine tiefe Verbundenheit mit den anderen und uns selbst.
Mitunter wird dir das Herz weit aufgehen, kannst du ganz da und aufgehoben sein, voll Freude und nüchtern zugleich.

Die Themen und Termine der Jahresgruppe VI (2023/2024)

Seminar I: 17. - 27. Juli 2023
Heimat finden in mir selbst - Körperarbeit, Erdung, Herkunft und Versöhnung
Woher komme ich und wie stehe ich im Leben? Das sind die Grundfragen, denen wir uns in diesem zehntägigen Seminar widmen. Zuerst geht es um Erdung und um das Freilegen der Lebensenergie. Bioenergetische Übungen und andere körperzentrierte Wege zur Tiefenentspannung wirken lösend auf Blockaden und früh erworbene Spannungen im Körper. Lange Zeit gebundene Energie kann wieder ins Fliessen kommen.
In unterschiedlichen Anlagen beschäftigen wir uns mit der eigenen Geschichte. Wenn ich meinen Verletzungen und dem Schmerz wieder begegne, wird die Bejahung der eigenen Herkunft möglich. Voraussetzung zur Versöhnung ist das Wahrnehmen und Annehmen dessen, was war und was ist. Dazu gehört es, zu verstehen, welch wertvolles Erbe wir von unseren Eltern bekommen haben.

Seminar II: 9. - 15. Oktober 2023
Geben und Nehmen - Kommunikation, Vertiefung der Atemarbeit, Ich und Du

Die Dynamik von Geben und Nehmen umfasst alle Erfahrungsbereiche unseres Daseins: Den Umgang mit uns selbst, das Zwischenmenschliche und die vielfältigen Bezüge, in denen wir leben. In der Atem– und Körperarbeit machen wir unmittelbare Erfahrungen; dabei geht es immer auch um die energetischen Prozesse von Ladung und Entladung, von Bewegung und Fluss. Die Frage nach der Balance von Geben und Nehmen weitet sich zu den existenziellen Fragen darüber, was wir vom Leben bekommen und was wir bereit sind, tatsächlich anzunehmen und weiterzugeben.

Seminar III: 27. Januar - 2. Februar 2024
Was ich nicht sehen will - Umgang mit den Schatten, das verborgene Potenzial
Licht und Schatten bedingen einander und gehören zusammen. Es gibt diejenigen Bereiche der einzelnen Person, welche bewusst im Schatten gehalten und auf keinen Fall gesehen werden dürfen, weil sie mit Scham und Angst verbunden sind. Es gibt aber auch gewisse Aspekte der Persönlichkeit, die uns selber verborgen bleiben; davon erzählt die Metapher vom Splitter im Auge des anderen und vom Balken im eigenen Auge. Wenn wir unseren Schatten immer wieder ausweichen, werden sie übermächtig. Die bewusste Auseinandersetzung mit der eigenen Schattenthematik zielt auf Akzeptanz und Integration; sie fördert eine Zunahme von Selbsterkenntnis und Mitgefühl sich selber und den anderen gegenüber.

Seminar IV: 14. - 21. April 2024
Nach innen gehen - Die unmittelbare Erfahrung der Gegenwart
Dieses Seminar ist eine Einladung zur Selbsterforschung in einem Satori-Prozess. Satori wird in der spirituellen Tradition als Moment tiefer Erkenntnis und plötzlichen Begreifens des lebendigen Seins beschrieben. In einem ruhigen Prozess, der sich an der Arbeit von Burkhardt Kiegeland und an der praktischen Tradition des Zen orientiert, wird die Frage "Wer bin ich?" bewegt. Als Werkzeug des Prozesses eingesetzt, dient diese existenzielle Frage einer Annäherung an ein Wissen von sich selbst, das jenseits von Status, Rollenbildern oder Konzepten liegt. Wer sich auf diese Erfahrung einlässt, wird den Unterschied von Haben und Sein verstehen und den Reichtum der eigenen Ganzheit und Einzigartigkeit erahnen können.

Seminar V: 1. - 11. August 2024
In Beziehung sein - Frau sein, Mann sein, Präsenz, die Frage nach dem Sinn
Was sind männliche, was sind weibliche Energien und wie sind sie zu spüren? Wo und wie zeigen sie sich, wie spielen sie zusammen? Das Frau-Mann-Seminar geht diesen Fragen auf vielfältige Weise nach und untersucht dabei auch das Wesen erwachsener Liebesbeziehungen. Diese Beziehungen reichen immer in eine spirituelle Dimension, in welcher die Liebenden einander gegenseitig und sich selbst durch den anderen erkennen können.
Das Seminar eröffnet auch einen Zugang zur Wirklichkeit und Wirksamkeit des Energiekörpers und der Chakren, die den physischen Körper durchdringen und beleben. 


Eine Anmeldung für die Jahresgruppe gilt verbindlich für alle 5 Seminare.
Idealerweise hast du schon eine unserer Herzwärtswochen besucht. Ein direkter Einstieg in die Jahresgruppe kann jedoch im Gespräch mit einer Person des Leitungsteams geklärt und ermöglicht werden.

Ort
Stillehaus Aetingen (SO)
Mehr Infos zum Veranstaltungsort >>>

Genaue Seminarzeiten
Das Seminar beginnt am Anreisetag mit der Abendmeditation um 18:00 Uhr und endet am letzten Tag mit dem gemeinsamen Mittagessen.
Alle Termine der Jahresgruppe mit den Daten der 4 Seminare findest du weiter unten auf dieser Seite oder auf der Seite «agenda»

Kosten
Seminargebühren: Fr: 100.– pro Seminartag
Kost & Logis im Doppelzimmer: Fr: 80.– pro ÜN (ist vor Ort bar zu bezahlen)

Weitere Informationen
Für weitere Informationen oder bei Fragen wende dich bitte an:
Akin Schertenleib • 0041 (0)32 622 93 91 • E-Mail senden >>>
Sabine Engelhardt • 0049 (0)211 975 333 66 • E-Mail senden >>>

Wenn du dich für eine Teilnahme an diesem Seminar interessierst, klicke auf den «Anmelde-Button» und fülle das entsprechende Formular aus.




Termine

Mo, 17. Juli 2023 - So, 11. August 2024 (5 Seminare)

Stillehaus, 4587 Aetingen

Seminar I:  17. - 27. Juli 2023
Seminar II: 9. - 15. Oktober 2023
Seminar III: 27. Januar - 2. Februar 2024
Seminar IV: 14. - 21. April 2024
Seminar V:  1. - 11. August 2024

Anmelden
Zurück zur Übersicht